10 Gründe für Plakatwerbung

1
Plakate machen nie Pause
Plakatwerbung ist omnipräsent und begleitet Ihre Zielgruppe den ganzen Tag – rund um die Uhr. Auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit, beim Einkaufen oder in der Freizeit.
2
Plakate bieten Raum für Kreativität
Aussenwerbung bietet unendlich viele kreative und wirksame Möglichkeiten, Ihre Marke mit Ihrer Zielgruppe wirkungsvoll zu verbinden.
3
Plakate haben Tradition und Zukunft
Ein Medium mit starker Tradition und grosser Zukunft, das sich dank neuester Technologie und Interaktionsmöglichkeiten via Smartphone (QR, NFC, Augmented Reality, etc.) immer wieder neu erfindet.
4
Plakate sind unumgänglich
Plakaten kann man nicht ausweichen und sie können nicht weggezappt oder überblättert werden.
5
Plakate sind sympathisch
Plakate werden mit 74% Zustimmung als sympathischster Werbeträger beurteilt.
6
Plakate sind nahe am POS
Kein anderes klassisches Medium ist zeitlich und örtlich näher am Point of Sale (POS). Über 70% der Käufe erfolgen spontan, nur 30% sind geplant.
7
Plakate unterstützen
Mit Hilfe von Geomarketing lassen sich Plakatkampagnen regional genau aussteuern - etwa, wenn Werbekunden bestimmte Vertriebsgebiete gezielt stärken oder lokale Händler unterstützen wollen.
8
Plakate haben einen hohen ROI
Das Plakat weist im Intermediavergleich als Basismedium oder in Mixkampagnen den höchsten Return on Investment (ROI) aus.
9
Plakate erreichen jüngere Zielgruppen
Aussenwerbung erreicht insbesondere jüngere, mobile Zielgruppen.
10
Plakate bauen Reichweite auf
Kein Medium ist schneller, wenn es darum geht, innert kürzester Zeit hohe Reichweiten und Kontakte aufzubauen.

Intermediavergleich

Das Plakat: Top-Medium für Verkaufserfolg

Plakate sind wichtiger Bestandteil eines effizienten Media-Mix. Gelangen bei Werbekampagnen auch Plakate zum Einsatz, resultiert daraus eine Steigerung des Absatzes der beworbenen Produkte und damit des Ertrags der investierten Werbegelder (ROI, Return on Investment).

ROI der klassischen Medien (Ø in EUR)

Ob als Basismedium oder im Rahmen von Mix-Kampagnen: Plakate erzielen von allen klassischen Medien den höchsten Return on Investment.¹

ROI von TV-Kampagnen (Ø in EUR)

Durch den Einsatz des Plakats im Rahmen von Mix-Kampagnen werden auch die ROI-Werte der übrigen Medien nachhaltig verbessert.¹

Steigerung der Verkaufszahlen durch Zusatzbudgets (Index)

Die Verkaufswirkung des Plakats beträgt das Fünffache seines durchschnittlichen Anteils am Media-Mix.¹

Wahrnehmung und Akzeptanz von Werbung nach Werbeträgern


Werbeträger-Sympathie:
Ø 54% = unabhängig vom Werbeträger, erachten im Durchschnitt mehr als die Hälfte aller Befragten Werbung als „sympathisch" oder „sehr sympathisch". Plakat wird mit 74% als sympathischster Werbeträger beurteilt.²
 
Werbeträger-Behinderung:
Fernsehen, Internet und Radio wird am meisten als störend empfunden. Plakat stört am wenigsten.² 

TKP-Vergleich

Für den Werbetreibenden ist der absolute Preis eines Werbemittels alleine nicht besonders aussagekräftig. Entsprechend muss er in Beziehung zu seiner Leistung gesehen werden. Hier hat sich der TKP (Tausend-Kontakt-Preis) als Indikator durchgesetzt, der die absoluten Kosten eines Werbemittels oder einer Kampagne in Relation zu den erzielten Kontakten setzt und das Ergebnis mit 1000 multipliziert. Grundsätzlich sind intermediale TKP-Vergleiche nur bedingt zulässig, da hinter den unterschiedlichen Mediagattungen auch unterschiedliche Kontaktqualitäten, aber auch Forschungsansätze stehen. Trotzdem liefern TKPs grobe Anhaltspunkte zur Wirtschaftlichkeit eines Mediums.³

¹Quelle: Studie Plakatwirkung der FAW, Fachverband Aussenwerbung e.V. (Frankfurt / Main, D), und APG|SGA
²Quelle: INNOFACT AG / Online-Befragung D-CH und W-CH
³Quelle: Quelle: Mediapulse (TV, Radio), MACH (Print, Kino), SPR+ (Plakat), NET-Metrix (Online)

BMW – Werbewirkungsstudie

Im Mai 2014 wurde die Werbewirkung der BMW-Kampagne für den 3er Touring abgefragt. Die nationale Plakatkampagne hing insgesamt 4 Wochen auf den Qualitätsstellen von Clear Channel Schweiz, wovon der Hauptwerbedruck auf die ersten 2 Wochen entfiel. Die Kampagne wurde mit Print-Anzeigen begleitet.

Download PDF

Love Life - Werbewirkungsstudie

Im August 2014 führte die GfK im Auftrag von Clear Channel eine Werbewirkungsstudie von Plakaten durch. Gegenstand der Studie war die Love Life-Kampagne vom Bundesamt für Gesundheit. Die nationale Plakatkampagne hing insgesamt 4 Wochen unter anderem auf den Qualitätsstellen von Clear Channel Schweiz, wovon der Hauptwerbedruck auf die ersten zwei Wochen entfiel. Die Kampagne wurde mit Online-Anzeigen begleitet.

Download PDF